Montag, 30. Juni 2014

Bin wieder da *wink*

 Halli hallo… *um die Ecke lug*


Ich weiß, ich weiß… Seit mehr als einem halben Jahr herrscht auf diesem Blog Funkstille. Ich habe mich weder verabschiedet noch sonst irgendeine Nachricht hinterlassen. Um ehrlich zu sein: Ich habe noch nicht mal in mein Postfach geschaut. Quasi von einem Tag auf den anderen habe ich einfach alles von mir weggeschoben und nichts mehr davon angerührt.

Welchen Grund ich für diesen plötzlichen Sinneswandel hatte?

Also in erster Linie eigentlich keinen ersichtlichen. Durch meine unglaubliche Leseflaute hatte ich keine Rezensionen, die ich online stellen konnte – und das hat mich demotiviert.
Und dann kam noch dazu, dass ich meine Meinung nicht mehr in Worte fassen konnte. Ich habe mich unglaublich schwer getan damit und das hat mich genervt, sodass ich jedes bisschen, das ich geschrieben habe, gleich wieder gelöscht habe, weil es so albern klang. Außerdem habe ich mir damit selbst Druck gemacht und es als lästig betrachtet.

Ein Todesfall in meiner Familie Anfang des Jahres warf mich zudem kurzfristig aus der Bahn und kurze Zeit später begann ich, Geschichten zu schreiben. Fanfiktion in erster Linie. Ich entschwand in eine andere Welt, bog sie mir zurecht und feilte ein bisschen an meinem Schreibstil. Drei Geschichten habe ich beendet (mit je einem, acht und zwanzig Kapiteln). Das hat mich für ca. drei Monate beschäftigt.

Nun lese ich wieder… Seichte Kost wie die Romane von Sophie Kinsella, Yound Adult Fiction und New Adult Fiction. Ich tapse wieder in die Welt der Bücher rein – ganz langsam und ohne große Aufregung. Und ich bekomme wieder Lust, Rezensionen zu schreiben.

Doch ich möchte mich nicht mehr selbst unter Druck setzen. Ich möchte es wieder langsam angehen. Step by step, sozusagen. Und ich würde mich freuen, wenn ihr mich dabei begleitet.

Ich bin im Übrigen positiv überrascht, dass in den letzten Monaten sich trotzdem noch Leute für mein Geschreibsel interessiert haben, mir Rückmeldungen gegeben haben, und das trotz all der Ebbe, die hier herrschte.

Vielen Dank an euch. Ihr seid Motivation pur!

Und als kleine Entschuldigung hier ein Bild von dem sechs Wochen alten Timmy, der mit einer nie dagesehenen Hingabe an meinem Finger knabbert:


Kommentare:

  1. ACH NEIN WIE HERZIG ICH WILL AUCH EINE KATZE (BIN ABER ALLERGISCH YEAH)

    Ach, vergeben und vergessen ^^ Zwischenzeitlich hatte ich mich auch schon gefragt, hui, wo ist denn die Tata ... Aber man hat ja immer seine Gründe wenn man weg ist :) Bezüglich der Lese- und Rezensionsunlust kann ich dir nur den Rat geben, rezensiere einfach nicht alle Bücher, die du liest. Ich hatte immer den Zwang dass ich unbedingt zu jedem Buch was sagen muss und früher oder später hab ichs mir damit selbst verdorben. An ein Buch ranzugehen und gleich zu wissen, man "muss" es nicht rezensieren, ist unglaublich erleichternd!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, vielen Dank :)
      Ja, diesen Rat werde ich auf jeden Fall beherzigen! Es macht einen fertig, wenn man sich selbst zum Rezensieren zwingt... Wenn ich etwas zu einem Buch zu sagen habe, dann werde ich das auch tun. Wenn nicht, dann lass ich es und versuche es nicht, mir aus dem Ärmel schütteln zu wollen. :)

      Löschen
  2. Süß dein kleiner Tiger!
    Vielleicht magst du mal meine Tiger angucken? Ich verbinde auf meinem Blog Katzen und Bücher...das hilft mir vielleicht mal irgendwann über eine Leseflaute oder Rezensionsflaute!
    Gruß
    www.books-and-cats.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für eine wunderbare Idee! Katzen sind wirklich grandiose Tiere <3
      Leider gehört der kleine Timmy nicht mir sondern meinen Eltern, aber seit er da ist, besuche ich sie wieder öfter ;)
      Ich werde mir deinen Blog auf jeden Fall nochmal anschauen, Danke!

      Löschen