Dienstag, 20. August 2013

"Shopaholic" von Sophie Kinsella

Titel: Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin
Originaltitel: Confessions of a Shopaholic
Autorin: Sophie Kinsella
Genre: Frauenroman, Humor
Erscheinungsjahr: DE 2001 | GB 2000
Verlag: Goldmann
Preis: TB 8,95 EUR
Seitenzahl: 416 Seiten

Kurzrezension

Becky Bloomwood sollte sich mit Finanzen eigentlich sehr gut auskennen, schreibt sie schließlich selbst angesehene Artikel über dieses Thema. Doch in ihrer eigenen Kasse sieht es eher mau aus und das liegt vor allem daran, dass sie gerne viel und oft shoppen geht. Die Arbeit einer Verkäuferin in einem Bekleidungsgeschäft wäre doch ein Traum oder nicht? Oder am besten bei einem Modemagazin! Doch irgendwie kommt doch alles anders als erhofft…

Nachdem ich vor einigen Jahren – ungeahnt, dass es eine Reihe ist – den dritten Band dieser Serie gelesen und mich einfach nur köstlich amüsiert habe, musste ich natürlich auch mal den Anfang kennenlernen – nicht zuletzt, weil ich auch schon mal in die Verfilmung reingeschnuppert habe.

In meinem Sommerurlaub habe ich dann das Buch in einem Laden entdeckt und es spontan mitgenommen – genauso schnell wie meine Entscheidung zum Kauf (Etwa eine Gemeinsamkeit mit der Hauptfigur?) habe ich es auch durchgelesen! Es ist einfach pure Unterhaltung mit sehr viel Selbstironie und den kleinen, besonderen Macken einer einzigartigen Protagonistin, die das Lesen zu einem kleinen Genuss machen.

Keine tiefsinnige Geschichte, aber interessante Figuren – für zwischendurch braucht man auch mal etwas „Einfacheres“ und da ist mam als junge Frau mit dieser Reihe wohl sehr richtig.

Becky Bloomwood ist 25 Jahre alt und Journalistin für "Successful Saving". Sie schreibt über Themen, die sie fast zu Tode langweilen, aber hat zudem einen Weg gefunden, doch noch irgendwie auf ihre Kosten zu kommen. Wie sie ihren Tag so meistert und welche wirklich doofen Gedanken sie manchmal verfolgt, das ist teilweise wirklich grandios und urkomisch. Und auch wenn ich mit ihr die Leidenschaft des Shoppens nicht wirklich teile, so habe ich sie manchmal doch irgendwie verstanden und konnte ihr nachfühlen.

Eine sympathische Protagonistin in einer herrlich witzigen Geschichte über Geld, Glück und Liebe (zum Shoppen), abgerundet durch einen tollen Erzählstil.

Lest es! :)
4,5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Also ich muss ja sagen, der Film war echt lustig xD Aber tzd. würd ich das Buch nicht lesen wollen irgendwie o.O Vielleicht weil's nicht so mein Genre ist. Aber schöne Rezi ;3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn dir der Film gefallen hat, dann könnte es dir das Buch auch! ;)
      Ich wusste auch nicht, dass mir Frauenromane gefallen könnten... :D

      Vielen Dank!

      Löschen