Samstag, 23. Februar 2013

"Im Pyjama um halb vier" von Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt

Titel: Im Pyjama um halb vier
Originaltitel: Im Pyjama um halb vier
Autoren: Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt
Genre: Jugendbuch, Briefroman, Romantik
Erscheinungsjahr: DE 2013
Verlag: Arena
Preis: Broschiert 12,99 EUR
Seitenzahl: 237 Seiten

Kurzbeschreibung

Lulu sucht nach Ben, den sie auf der letzten Party kennegelernt hat. Doch der Ben, den sie über ein Soziales Netzwerk findet, ist ein anderer. Trotzdem fangen sie an, miteinander zu schreiben, und trotz der räumlichen Distanz von fast 1.000 km zwischen den beiden fühlen sie sich nach einer Zeit näher zueinander als zu irgendwem sonst...

Die ersten Sätze im Buch

"LULU ROCKET möchte mit BEN SCHUMANN befreundet sein.

Samstag, 22. September

LULU: Hi. Bist du zufällig Ben, der beste Freund von Marco?
BEN: Könnte sein. Wieso?
LULU: Nur für den Fall, dass du es bist, wüsste ich gern, ob Marco eine Freundin hat. :)
BEN: Huups, du bist ja direkter als Mario Gomez vorm Tor. Dachte immer, bei solchen Fragen geht man mit etwas mehr Fingerspitzengefühl vor. :)
LULU: Stimmt! War ein ziemlich gewagter Vorstoß. Weiß ja gar nicht, ob du wirklich DER bist, den ich meine. Es gibt hier dummerweise drei mit deinem Namen, die alle kein Foto als Profilbild haben. Aber für den Fall, dass du doch DER bist - dann kennen wir uns. Ich bin Lulu, du weißt schon, wir haben uns gestern auf der Party in meiner Tanzschule kurz unterhalten. Marco ist SÜSS!"

Meine Meinung 

Nach einer mehr oder weniger anstrengenden Lektüre ("Numbers - Den Tod im Blick") brauchte ich eine leichte, da kam mir der Briefroman von den beiden deutschen Schriftstellern Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt gerade recht, vor allem da mir solche Erzählstile wie bei "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern und "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer sehr gefallen.

Lulu (eigentlich Luca-Luisa) ist 16 Jahre alt, Ballettschülerin, interessiert sich wie viele Mädchen für Mode und wohnt in Hamburg. Ihr Chatpartner Ben ist 17 und leidenschaftlicher Basketballspieler. Er zockt gerne PlayStation, hat einen jüngeren Bruder, der im Rollstuhl sitzt, und wohnt in München.

Die Protagonisten könnten fast gar nicht unterschiedlicher sein und wenn man das Ende kennt, dann kann man das erstrecht behaupten!

Ben und ich mussten beide feststellen, dass Lulu wohl hinter dem Mond lebt, denn solche Themen wie "Call of Duty" oder "Two and a half Men" scheinen ihr fremd, und sobald Ben irgendwelche Andeutungen oder Witze in diese Richtung macht, prallen diese an Lulus Unwissenheit ab, was ich sehr schade fand und mich ein bisschen erschreckt hat.

Was ich sehr schön fand: Man merkt, wie die Vertrautheit und Neugier mit der Zeit immer stärker wird zwischen den beiden, es ist ein stetiger und fließender Prozess.

Doch genervt haben mich die Ausreden der beiden, als es ernster zu werden schien... Es gibt wochenlange Funkpausen wegen NICHTS! Und selbst wenn man das Ende kennt und die Hintergründe der beiden Protagonisten versteht, ihre Reaktionen sind teilweise wirklich lächerlich aus meiner Sicht.

Allerdings hatte ich auch so meine Probleme mit dem "Sozialen Netzwerk", das sie für ihre Kommunikation benutzt haben, denn ich habe das System nicht ganz verstanden... Ist man automatisch mit den Freundesfreunden verbunden? Facebook war es eindeutig nicht.

Mein Fazit: Eine lockerleichte und enspannende Lektüre, die ich jedem, der Liebesgeschichten mag, für zwischendurch empfehlen würde.

Weitere Werke der Autorin (Auswahl)
"Goldmarie auf Wolke 7"
"Inselsommer"
"Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid"

Weitere Werke des Autors
"Knapp vorbei ist auch daneben"
"In der Faulheit liegt die Kraft"

4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Das Buch muss ich auch unbedingt lesen *-*

    AntwortenLöschen
  2. Haha, schon der kleine Ausschnitt aus dem Buch gefällt mir! Hört sich nach einem tollen Zwischendurch-Buch für mich an ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auf jeden Fall. Nichts großartig tiefsinniges und auch nichts überragendes, einfach entspannende Lektüre, eine nette Liebesgeschichte. :)

      Löschen