Samstag, 2. Februar 2013

Neuzugang vom Januar 2013

Letzte Woche war ich mal wieder bei Thalia, weil ich noch einen Gutschein von Weihnachten übrig hatte. Und diese drei Schätze haben nun den Weg in mein Bücherregal gefunden:


1. "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue
Ich bin oft auf der Suche nach guten Büchern, die das Thema Amokläufe behandeln. Mal schauen, wie sich der Autor damit auseinandergesetzt hat. Bisher gefällt es mir sehr gut!

"Gary und Brendan werden von den Stars der Schule, den sportlichen Markenklamottenträgern, gedemütigt und terrorisiert. Die Lehrer schauen weg. Allmählich reift in den Köpfen der beiden der Plan, es ihren Mitschülern und Lehrern - nach dem Vorbild der Amokläufer von Littleton - heimzuzahlen. Am Tag des Abschlussballs präparieren sie die Ausgänge der Turnhalle mit Bomben und stürmen das Fest."



2. "Eine wie Alaska" von John Green
Dieses Buch will ich schon seit einiger Zeit lesen und nun habe ich es auch geholt. Ich bin schon sehr gespannt darauf, weil ich sehr viel Positives dazu gehört und gelesen habe. :)

"Miles ist 16. Viel ist nicht los bei ihm. Keine Mädchen, keine Kumpels, keine nennenswerten Hochs und Tiefs. Ein stinknormales Leben. Doch dann begegnet er Alaska - und verliebt sich auf den ersten Blick. Alaska ist ein Rätsel, eine Göttin, ein Wunder. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Wie kann er einem solchen Wesen begegnen, ohne sich heillos zu verlieben? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt John Green die Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt."



3. "Numbers - Den Tod im Blick" von Rachel Ward
Das Buch habe ich einfach so mitgenommen, weil 1. ich den Gutschein ausschöpfen wollte, 2. "City of Glass" nur in einer blöden broschierten Aussage zu finden war und ich unbedingt ein Hardcover haben wollte und 3. weil ich einfach schon eine Menge gute Rezensionen dazu gelesen habe. Hoffentlich war es eine gute Entscheidung!

"Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn sie markiert den Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird.
Also meidet Jem Menschen. Doch dann lernt sie Spinne kennen - und ist glücklich, zum ersten Mal. Bis bei einem Trip zum Londoner Riesenrad etwas Schreckliches passiert: Um sie herum haben alle dieselbe Zahl..."

Wie findet ihr meine kleine Auswahl? Kennt ihr einige der Bücher bereits?

Kommentare:

  1. Ich fand Numbers leider nicht so gut... Aber Ich knall euch ab wirklich gut (:
    Von dem Dritten habe ich nich nichts gehört, hört sich aber wahrlich gut an (;

    Alles Liebe
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, echt nicht? Hm, na hoffentlich war es jetzt kein "Fehlkauf" von mir :(

      Löschen
    2. Gelesen habe ich es echt gerne, den 2. Teil möchte ich trotzdem nicht lesen... Hoffe dir gefällt es besser (:

      Löschen
  2. Ich bin auch gespannt, was du von Eine wie Alaska hältst. Habe aber auch schon im Bekanntenkreis gehört, dass sie die Hauptpersonen nicht mochten. Oder irgendwas haben sie bemängelt, keine Ahnung mehr was xD Aber ich hör auch viel Gutes vom Buch. Auf jeden Fall viel Spaß mit allen drei Büchern :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiui, na mal schauen, wie das wird :D
      Dankeschön! :)

      Löschen
  3. Hab alle dre Bücher gelesen. Mochte davon 'Ich knall euch alle ab' recht gerne. 'Eine wie Alaska' ist ein bisschen schwierig finde ich, aber viele mögen es ja recht gerne. Und 'Numbers' mochte ich ebenfalls nicht!
    Bin gespannt, wie du die Bücher finden wirst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, dabei habe ich so viel gutes zu "Numbers" gehört :/ mal schauen...

      Löschen
  4. "Eine wie Alaska" habe ich gelesen :). Es ist zwar schön, kommt meiner Meinung nach aber nicht im Geringsten an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ran...
    "Numbers" fand ich glaube ich ganz okay, aber es ist auch schon ewig her, dass ich es gelesne habe, also weiß ich das nicht mehr genau ^^

    LG =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ehrlich gesagt etwas Angst "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" zu lesen, da ich mit dem Thema Krebs gerade privat in Verbindung stehe und ich befürchte, dass mich die Lektüre niederschmettern würde, vor allem weil man mir gesagt hat, dass das Ende total traurig ist...^^

      Löschen
    2. Oh, wenn du momentan mit dem Thema in Verbingun stehst, ist es vielleicht etwas anderes. Ich war schon an interessanten Diskussionen beteiligt, in denen es darum ging, ob dieses Buch wirklich die Gefühle einer Krebskranken darstellt und wir waren uns ehrlich gesagt nicht sicher, was Leute, die wirklich Krebs haben und/oder sich damit auskennen, davon halten würden.
      Aber es ist nicht komplett traurig, es ist sogar sehr unterhaltsam und wahnsinnig schön, auch wennd as Ende traurig ist.
      Ich kann es wirklich nur empfehlen =)

      Löschen
    3. Vielleicht werde ich mich irgendwann tatsächlich mal da rantrauen, hab schon sehr viel Gutes über das Buch gehört.
      Danke :)

      Löschen